Über mich

Moin!
Ich bin Jenny von Vulte, 1986 in Hamburg-Harburg geboren, weit entfernt von dem Traum, den ich heute lebe. Von Anfang an waren es die Tiere und meine innere Sehnsucht nach dem echten Leben, die mich immer wieder haben alles um mich herum in Frage stellen lassen. Anfangs konnte ich dem für mich so beengenden Stadtleben nur in den Sommerferien entfliehen. Diese verbrachte meine Familie seit jeher auf einem kleinen Bauernhof im traumhaften Masuren. Nur dort fühlte ich mich frei, in der Natur, bei den Tieren. Nur da schien das Leben "echt" zu sein. Als ich vierzehn war, erreichte ich ein großes Etappenziel und bekam mein erstes eigenes Pferd. Seitdem habe ich kaum einen Tag ohne Pferde verbracht.
Mit sechzehn lernte ich meinen Mann kennen und zog mit ihm nach dem Abitur hinaus in die große Welt. Mein Plan (oder war es diese abstrakte Erwartungshaltung "der Gesellschaft"?!) war es, Karriere zu machen, um mir irgendwann meinen Traum vom eigenen Bauernhof erfüllen zu können. Eine abgebrochene Hotelfachlehre, ein angefangenes Lehramtsstudium und diverse Versuche in anderen, vermeintlich vernünftigen Berufen Fuß zu fassen, später, erkannte ich endlich, dass der "vernünftige Weg" mich nicht zum Ziel führen würde.
Also sprang ich ins kalte Wasser und begann im Frühling 2008 meine Lehre in der ökologischen Landwirtschaft.
Und sofort war klar, das fühlt sich richtig an, so richtig richtig
... 
(Weiter nach den Bildern, die bekanntermaßen mehr als tausend Worte sagen!)

... Nach Beendigung meiner vierjährigen, sehr intensiven Lehrzeit in der Landwirtschaft, ließen wir uns hier in Ostholstein nieder.  Unseren beiden Kindern ermöglichen wir so eine Kindheit wie in Bullerbü. Zwar noch ohne eigenen Hof, dafür aber in mitten der herzlichen Gemeinschaft unseres wundervollen Dorfes. Wir pachteten den Acker hinter unserem Haus und fingen einfach an, das zu leben, was uns erfüllt. Hier leben unsere zwei Pferde, Dora und Baldur zusammen mit unseren zwei Schafen.
Im Frühjahr 2018 absolvierte ich meine Ausbildung zum Pferdegestützten Coach. Diese Erfahrung hat meinen Blick auf das Leben und auf meinen eigenen Weg komplett gewandelt. Seither weiß ich, ich kann alles erreichen und ich habe mein Leben selbst in der Hand, zu 100%.  Ich sehe die Missstände der Welt, aber anstatt daran zu verzweifeln, setze ich alles daran, ein kraftvoller, mutiger und liebevoller Teil der Lösung zu sein.  
Nichts ist verloren, nicht die Menschheit, nicht das Klima, nicht Du, egal wie ausweglos es gerade scheinen mag. Der Wandel in der Welt, der Wandel in deinem Leben, beginnt bei dir, in deinem Inneren. 
Du kennst bislang nur die Spitze des Eisberges deiner eigenen Kraft!
Neugierig? 
Ich freue mich, von dir zu hören!
Bis bald!
Jenny